13 Februar, 2020

APE Grupo aktiviert die Sinne mit Keramik

Keramik kann man ansehen und anfassen – und jetzt auch riechen, hören und schmecken. APE Grupo weckt die Sinne mit einer originellen Inszenierung der neuen Kollektionen am Stand #6Senses auf der Cevisama. Dabei werden die Produkte mit verschiedenen Elementen kombiniert, die das Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken, Hören, die Intuition und den sechsten Sinn stimulieren.

Ein Besuch am Stand des Unternehmens aus Castellón ist ein einzigartiges Erlebnis. Schon der Eingang besticht durch eine exotische Dekoration mit der Silk-Produktreihe zwischen Quetzalen und Monstera-Pflanzen. Der Duft von Orangenblüten, das Sinnbild des Landes der Keramikfliesen, und Noten von Pfirsich und Vanille aktivieren den Geruchssinn.

Das Sehen wird in jedem Winkel des Stands angeregt, denn schöne Keramik lädt ja zum Betrachten ein, wie es bei den Produktlinien Contemporary und Apalache der Fall ist, welche durch ihre breite Farbpalette sowie die Maserung von Mare di Sabia bestechen. Hinzu kommen die vielfältigen Ausführungen (matt, glänzend, poliert, satiniert, lappato oder natur) und die zahlreichen Formate, die von 120×260 bei Fliesen von Wabi Sabi oder Alpi Green bis hin zum kleinen 5×15 Format von The Hamptons reichen.

Darüber hinaus integrieren die Räume neue Elemente, die mit der ausgestellten Keramik in Verbindung stehen. Ein Beispiel dafür sind berühmte Aussprüche an der Wand, welche das Konzept hinter jeder Kollektion erläutern: Einer davon lautet „Moden kommen und gehen; Stil ist unvergänglich“. Er stammt von Yves Saint Laurent. Jedes dieser Zitate ist mit einem QR-Code für Informationen zur ausgestellten Produktreihe versehen.

Zwischen der Dekoration der Räume sticht ein Originalgemälde des Malers und Bildhauers Juan Ripollés aus Castellón hervor, das für diesen Anlass ausgeliehen wurde und hervorragend mit verschiedenen Marmor-Kollektionen wie Night Lux, Invisible Gold und Persian Onix harmoniert.

Dem Tastsinn wird am Stand von APE Grupo besondere Aufmerksamkeit gewidmet mit Elementen, die dazu einladen, die Details der Fliesen zu ergründen, wie z. B. die Reliefs von Re-use oder Naxos, die Origami-Figuren, auf denen die Produktlinie Klen basiert, oder die detailreichen Gewebe von Habitat.

Auch der Geschmackssinn wurde von APE Grupo berücksichtigt. Die Besucher können die vom Unternehmen aus Castellón auf der Cevisama ausgestellten Keramikprodukte mit exklusiven Schokoladensorten „verkosten“, die für diesen Anlass entwickelt wurden und den Namen der neuen Produkte tragen.

Der gesamte Stand mit seinen mehr als 350 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird von Musik umspielt, um das Gehör anzuregen: von klassischen Kompositionen, die mit dem Marmor von Calacatta oder Golden Black harmonieren, bis hin zu amerikanischen Blues-Songs, die APE Grupo bei der Gestaltung der Tennessee-Kollektion inspiriert haben.

The Perfect Mix

Das Keramikunternehmen hat die Räumlichkeiten entsprechend der sechs Sinne eingeteilt. Der sechste Sinn bezieht sich auf die Intuition und steht in Verbindung mit dem Konzept ‚The Perfect Mix‘, welches das Markenzeichen von APE Grupo ist und erklärt, wie die verschiedenen Kollektionen und Produkte dieses Unternehmens aus Castellón miteinander in Verbindung stehen und dabei überraschende Ergebnissen ermöglichen.

Mit diesem neuartigen und konzeptorientierten Stand gelingt es APO, „das Produkt mit einem Image zu versehen und das Design hervorragend in Szene zu setzen. Zu diesem Zweck zählt das Unternehmen auf firmeneigene Designteams in Spanien und Italien, die kontinuierlich daran arbeiten, spannende Keramikprodukte zu kreieren.  Wir fokussieren unsere Arbeit darauf, uns abzuheben“ erklärt José Miguel Pellicer, der CEO von APE Grupo.