31 Januar, 2022

APE Grupo erzielt einen Umsatzrekord

Un año de récord para APE Grupo.

APE Grupo hat das Jahr 2021 mit einem Umsatzrekord abgeschlossen. Der Umsatz erreichte erstmals 58 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 30 % im Vergleich zu 2020. Der Umsatzanstieg wurde durch zwei wichtige Faktoren gestützt. Zum einen ein deutliches Wachstum in stabilen Märkten wie Spanien, Frankreich und den Vereinigten Staaten. Zum anderen die Aufrechterhaltung des Serviceniveaus in einem anspruchsvollen Umfeld. Für die Keramikbranche hat sich im Jahr 2021 eine paradoxe Situation ergeben. Nach der Überwindung der schlimmsten Monate der Pandemie ist die Nachfrage stärker als je zuvor. Das Unternehmen beendete das Jahr mit Umsatzrekord und -exporten, aber mit einem Gewinnrückgang, der u. a. auf Energie-, Transport- und Rohstoffkosten zurückzuführen ist.

Das Unternehmen aus Castellón, das seinen geschäftlichen Erfolg auf sein eigenes Design und seinen differenzierten Service gründet, ist zuversichtlich, dass die europäischen Länder und die Vereinigten Staaten seine Wachstumsmärkte sind. In diesen Ländern werden fast 50 % des Umsatzes erzielt. APE Grupo vertreibt seine Produkte jedoch in 115 Ländern auf fünf Kontinenten.

Bei den Handelsmarken macht APE, das Flaggschiff des Unternehmens, mehr als 70 % des Umsatzes aus. Die auf Zierkeramik spezialisierte Marke Carmen macht mehr als 20 % des Umsatzes aus. Der Rest entfällt auf die Marke XLINING, die auf Großformate spezialisiert ist, und andere Marken der Gruppe.

 

Nachhaltiges Wachstum

APE Grupo setzt sein nachhaltiges Wachstum weiter fort und hat die Geschäftsjahre seit 2019 mit neuen Rekorden abgeschlossen. Dadurch ist das Fliesenunternehmen wirtschaftlich gut aufgestellt, um die dringendsten Herausforderungen zu meistern. Zu diesem Zweck durchläuft das Unternehmen aus Castellón einen Prozess der digitalen Transformation. Dabei geht es darum, für mehr Effizienz zu sorgen, den Kundennutzen zu verbessern, Risiken zu managen und neue Umsatzchancen zu erschließen.

Darüber hinaus hat APE Grupo einen Investitionsplan in Höhe von 4,5 Millionen Euro aufgelegt, der bereits im Rahmen verschiedener Projekte umgesetzt worden ist. Dazu gehören: der Ausbau des Logistikzentrums in Onda (Castellón) und der Bau eines neuen Bürogebäudes sowie der neue Showroom am Hauptsitz in Castellón, der im nächsten Frühjahr fertiggestellt sein wird.

Vor diesem Hintergrund erklärt José Miguel Pellicer, CEO des Fliesenherstellers, dass der neue Raum „ein anderes Konzept darstellen wird, einen Erlebnisbereich, in dem unsere Kunden unsere Marke auf sinnliche und originelle Weise kennenlernen werden. Wir möchten unsere Produkte auf andere Art und Weise präsentieren, wie wir es in den letzten Jahren bereits getan haben, aber mit dem neuen Showroom werden wir noch einen Schritt weiter gehen.“ Die Eröffnung der neuen Einrichtungen fällt mit dem 30-jährigen Bestehen von APE Grupo zusammen. Die verschiedenen Aktionen zur Feier von 30 Jahren Geschichte beginnen am 7. Februar, dem Datum, an dem die Cevisama stattfinden sollte. An diesem Tag wird das Unternehmen das spezielle Logo enthüllen, das es für diesen Anlass entworfen hat.